Schließen

Citroen Jumpy Gebrauchtwagen mit Lieferservice nach Groß Gerau

Citroen Jumpy Gebrauchtwagen – für Groß Gerau bei Delta Automobile

Aus der Region Groß Gerau für Groß Gerau – Delta Automobile setzt auf Regionalität und betreibt gleich vier Standorte in Ihrer Nähe. Bei uns erhalten Sie Ihren Citroen Jumpy Gebrauchtwagen in erstklassiger Qualität und haben es ganz sicher nicht weit bis zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner. Dabei setzen wir auf unsere Reputation als Vertragshändler und die Erfahrung von mehr als 15 Jahren. Darüber hinaus bieten wir jeden Citroen Jumpy Gebrauchtwagen erst dann in Groß Gerau an, wenn das Fahrzeug gründlich überprüft und auf einen erstklassigen technischen Stand gebracht wurde. In unseren Kfz-Werkstätten arbeiten wir mit Hochdruck und führen wann immer das nötig ist, Reparaturen oder den Wechsel von Verschleißteilen durch.

 

In Groß Gerau können Sie Ihren Citroen Jumpy Gebrauchtwagen bedenkenlos bei Delta Automobile kaufen. Jeder einzelne unserer rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lebt unsere Firmenphilosophie, die in Seriosität und einer engen Kundenbindung besteht. Des Weiteren genießen Sie eine riesige Auswahl und dürfen sich auf mehr als 1.500 Lagerfahrzeuge freuen. Schauen Sie gerne bei uns vorbei und lassen Sie sich gezielt beraten: Ihr Citroen Jumpy Gebrauchtwagen wartet bereits. Preislich bewegen wir uns im unteren Segment und bieten Ihnen zudem gerne Finanzierungsangebote zu günstigen Konditionen sowie das Citroen Jumpy Gebrauchtwagen Leasing. Des Weiteren nehmen wir gerne auch Fahrzeuge in Zahlung. Lassen Sie uns jederzeit gerne über die vielen Möglichkeiten sprechen.

Delta Automobile – Autokompetenz für Groß-Gerau

Groß-Gerau befindet sich im Süden des Rhein-Main-Gebiets und ist in etwa gleich weit von den Großstädten Wiesbaden, Mainz und Darmstadt entfernt. Der Ort misst rund 26.000 Einwohner und fungiert als Kreisstadt. Wenngleich die Stadt nicht direkt an Rhein und Main liegt, sind die beiden Flüsse nur den sprichwörtlichen „Steinwurf“ entfernt. Auch befindet sich in direkter Nachbarschaft das größte Naturschutzgebiet des Bundeslandes Hessen. Die Lage führte dazu, dass die Region Groß-Gerau bereits in der römischen Antike besiedelt war und die erste urkundliche Erwähnung auf 910 datiert. Nachdem 1398 die Stadtrechte erworben wurden, wechselte Groß-Gerau Ende des 15. Jahrhunderts die Herrschaft und wurde Teil der Landgrafschaft Hessen. Im Zuge der Industrialisierung profitierte Groß-Gerau von seiner Lage an gleich zwei Bahnlinien und den Strecken zwischen Mainz und Darmstadt sowie Frankfurt und Mannheim. Entsprechend ist die Stadt bis heute wirtschaftsstark und erfreut zudem mit diversen sehenswerten Fachwerkhäusern sowie einem schönen Wasserturm. Lohnenswert ist auch ein Besuch auf dem Gelände der Fasanerie mit ihrem Tiergarten.

Die Wirtschaft von Groß-Gerau ist vielfältig und seit eh und je auch industriell geprägt. So kommt es, dass auf dem Stadtgebiet ein großer Hersteller aus dem Bereich Arzneimittel und Mundpflege zu finden ist und zudem Backwaren hergestellt werden. Auch ist Groß-Gerau ein relevanter Standort für den Bereich Logistik. Erreicht wird die Stadt über mehrere Bahnlinien sowie die Autobahn A67 aber auch zwei Bundesstraßen, die sich hier kreuzen.

Wer in Groß-Gerau und Umgebung nach einem geeigneten Fahrzeug sucht, kommt am Besten gleich zu Delta Automobile. Unser Autohaus betreibt gleich vier Standorte im Rhein-Main-Gebiet und hält dort mehr als 1.500 Top-Fahrzeuge für Sie auf Lager. Wir passen uns Ihren Wünschen an und verkaufen sowohl Gebrauchtwagen als auch Neufahrzeuge und das von verschiedenen Marken. Gerne beraten wir Sie kompetent und individuell und ebenso bereitwillig stehen wir Ihnen nach dem Verkauf aber auch als Neukundin bzw. Neukunde für Werkstattleistungen zur Verfügung. Lernen Sie uns kennen.

Mit dem Citroen Jumpy erwirbt man bereits ein waschechtes Nutzfahrzeug und ein Fahrzeug, das in seiner ersten Generation auf dem legendären Eurovan basierte. Die Rede ist von einer Kooperation zwischen der französischen Groupe PSA und dem Fiat-Konzern, die allerdings seit der dritten Generation zugunsten der Zusammenarbeit zwischen den Franzosen und Toyota beendet wurde. 2016 erschien der aktuell Citroen Jumpy auf dem Markt und ist mit dem SpaceTourer baugleich. Der Jumpy bezeichnet dabei den Transporter, während mit dem SpaceTourer ein Van angeboten wird. Wer nach weiteren Parallelen Ausschau hält, findet diese im Peugeot Expert sowie im Toyota ProAce. Zu haben ist der Citroen Jumpy in drei Längen und seit 2020 ist auch eine elektrische Ausführung mit Namen e-Jumpy erhältlich.

Eckdaten zum Citroen Jumpy

Zwischen 4,60 Meter und 5,30 Meter misst der Jumpy und ist damit ein perfekt für die City geeigneter Transporter. Die Ausmaße lassen sich zumindest in der kleinen Version noch kompakt nennen und werden mit einer Breite von 1,92 Meter kombiniert. Die Höhe variieren wiederum und werden mit 1,90 Meter und 1,94 Meter angegeben. Hieraus folgt, dass der Citroen Jumpy nahezu in jedes Parkhaus einfahren kann und auch bei den meisten Brücken und Unterführungen keinerlei Probleme auftreten. Beeindruckend ist das Laderaumvolumen. In der Ausführung „M“ passen bis zu 5.800 Liter in den Innenraum, als XL schlagen sogar 6.600 Liter zu Buche. Die Ladekante bewegt sich mit 0,54 Meter auf einem extrem niedrigen Niveau und die Nutzlast fällt mit bis zu 1,4 Tonnen bemerkenswert hoch aus. Praktischer geht es kaum, zumal die Laderaumlänge aufgrund eines umklappbaren äußeren Sitzes bis zu vier Meter beträgt.

Angetrieben wird der Citroen Jumpy entweder mit Dieselmotoren oder elektrisch. Die Leistungsspanne beginnt bei 95 PS und reicht bis zu 150 PS und wer möchte, ersetzt das manuelle Schaltgetriebe durch eine Automatik. In der elektrischen Ausführung gelangen 136 PS auf die Straße und entsprechend der Akkugröße von 50 kWh oder 75 kWh kommt man mit einem Jumpy laut WLTP zwischen 230 und 330 Kilometer weit. Ein Pluspunkt besteht in der Schnelladefunktion, die nur eine halbe Stunde benötigt, um wieder 80 Prozent des benötigten „Saftes“ in die Batterie zu laden.

Komfort des Citroen Jumpy

Hinsichtlich des Komforts präsentiert sich der französische Transporter fast schon wie ein PKW. Möglich ist beispielsweise die Ausstattung mit einem kleinen Drehtisch und einer Trennwand, sodass das Fahrzeug auch als kleines mobiles Büro fungiert. Natürlich existieren zu diesem Zweck auch Halterungen für das Smartphone oder ein Tablet und beide Geräteformen lassen sich ohne Weiteres in das Infotainment integrieren. An Assistenten bietet der Citroen Jumpy sowohl einen Spurhalter als auch einen Frontkollisionswarner sowie eine Notbremsfunktion. Ebenfalls existiert ein Aufmerksamkeitsassistent und auch Verkehrszeichen werden erkannt. Abgerundet wird der Umfang durch eine 180°- Kamera für den hinteren Bereich und verschiedene Warnsensoren.

Extras des Citroen Jumpy

Bedient werden viele Funktionen des Citroen Jumpy über einen großen Touchscreen und wer möchte, entscheidet sich für eine umfangreiche Soundanlage, mit der das Streaming gleich noch mehr Spaß macht. Die Außenspiegel lassen sich einklappen und natürlich schaltet sich das Fernlicht automatisch ein und aus. Apropos Licht: dank Nebelscheinwerfern ist der Citroen Jumpy auch widrigen Sichtverhältnissen gewachsen und bietet stets den nötigen Durchblick.