Schließen

Citroen Jumpy | Lieferservice nach Wiesbaden

Ein Citroen Jumpy – die beste Wahl für Wiesbaden

Ein Citroen Jumpy eignet sich für Wiesbaden wie kaum ein anderes Modell. Die Vielseitigkeit dieses Modells ist enorm und so erfreuen sich sowohl diejenigen, die vor allem in der Innenstadt von Wiesbaden unterwegs sind und beispielsweise Einkäufe erledigen als auch Langstreckenspezialisten. Hinzu kommt, dass der Citroen Jumpy sowohl in der aktuellen Modellgeneration als auch als Gebrauchtwagen auf ganzer Linie überzeugt und von Experten seit eh und je hochgelobt wird. Als Vertragshändler für Wiesbaden und Umgebung sind wir von der Qualität dieses Modells ohnehin überzeugt und kennen den Citroen Jumpy wie aus unserer Westentasche. Es existiert kaum ein Fahrzeug, das so universell einsetzbar ist und dabei auch noch optisch überzeugt.

 

Mit einem Citroen Jumpy in Wiesbaden treffen Sie eine sichere und kluge Wahl. Auf der einen Seite sind die vielen Argumente und damit der Verstand, der für den Kauf dieses Fahrzeugs spricht. Andererseits macht ein Citroen Jumpy aber auch Spaß und punktet mit einer Reihe ungewöhnlicher Ausstattungsmerkmale. Für Wiesbaden hat das Modell das „gewisse Etwas“, weswegen es auch zu den beliebtestens Fahrzeugen in unserem Sortiment gehört. Gerne unterbreiten wir Ihnen unsere Angebote – ob als Citroen Jumpy Neuwagen oder in gebrauchter Ausführung. Preislich bewegen wir uns deutlich in Ihre Richtung und sind zudem jederzeit zu einer Finanzierung oder zum Leasing bereit.

Automobile Kompetenz in Wiesbaden bei Delta Automobile

Wiesbaden liegt direkt am Rhein und unmittelbar gegenüber von Mainz. Die Besonderheit besteht darin, dass es sich in beiden Fällen um Landeshauptstädte handelt und von Wiesbaden aus Hessen regiert wird. Gegenüber Frankfurt am Main liegt die mondäne Kurstädt mit ihren rund 280.000 Einwohnern zwar im Hintertreffen, fungierte jedoch bereits in früheren Jahren als Verwaltungsstandort. Natürlich befindet man sich hier noch im Rhein-Main-Gebiet mit seinen rund sechs Millionen Einwohnern. Wiesbaden wurde bereits in der Antike aufgrund der Thermalquellen geschätzt und taucht im neunten Jahrhundert zum ersten Mal in Urkunden auf. In den folgenden Jahren blieb der Ort als Teil des späteren Herzogtums Nassau weitgehend von Kriegen verschont und konvertierte recht früh zum protestantischen Glauben. In den folgenden Jahrhunderten, vor allem seit der Zugehörigkeit zu Preußen entwickelte sich Wiesbaden zur bevorzugten Sommerfrische und einem beliebten Refugium für die Reichen und Schönen des damaligen Deutschen Reichs. Zu sehen ist dieser Reichtum unter anderem an den vielen Gebäuden, die in der Gründerzeit entstanden und die für Sehenswürdigkeiten aus Jugendstil, Klassizismus und Historismus führen. Lohnenwert sind unter anderem das Kurhaus mit Spielcasino sowie das Alte Rathaus, das noch aus dem frühen 17. Jahrhundert stammt.

Die Wirtschaft der Stadt Wiesbaden hat sich in den vergangenen Jahren ein wenig gewandelt. Eine zeitlang handelte es sich um die Stadt mit den deutschlandweit meisten Millionären, doch ist dieses Alleinstellungsmerkmal verloren gegangen. Heute sind es vor allem Unternehmen aus dem Gesundheitssektor, die die Wirtschaft prägen. Darüber hinaus ist Wiesbaden Regierungssitz und Verwaltungsstandort und verfügt über einen starken Einzelhandel. Verkehrsanbindungen bestehen sowohl über den Nahverkehr als auch Fernverbindungen der Bahn und die Autobahnen A66 und A643 sowie die A671 sowie gleich sieben Bundesstraßen.

Delta Automobile ist ein Automobilanbieter mit Sitz in Wiesbaden und Mainz. Entsprechend sind wir direkt bei Ihnen vor Ort und ermöglichen Ihnen eine umfangreiche Beratung und die Auswahl aus mehr als 1.500 Lagerfahrzeugen. Wir schreiben Beratung groß und arbeiten an vier Standorten mit einem Team von mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Darüber hinaus profitieren Sie von unserer Erfahrung von mehr als 15 Jahren und unserer Verwurzelung in Wiesbaden und der Rhein-Main-Region.

Mit dem Citroen Jumpy erwirbt man bereits ein waschechtes Nutzfahrzeug und ein Fahrzeug, das in seiner ersten Generation auf dem legendären Eurovan basierte. Die Rede ist von einer Kooperation zwischen der französischen Groupe PSA und dem Fiat-Konzern, die allerdings seit der dritten Generation zugunsten der Zusammenarbeit zwischen den Franzosen und Toyota beendet wurde. 2016 erschien der aktuell Citroen Jumpy auf dem Markt und ist mit dem SpaceTourer baugleich. Der Jumpy bezeichnet dabei den Transporter, während mit dem SpaceTourer ein Van angeboten wird. Wer nach weiteren Parallelen Ausschau hält, findet diese im Peugeot Expert sowie im Toyota ProAce. Zu haben ist der Citroen Jumpy in drei Längen und seit 2020 ist auch eine elektrische Ausführung mit Namen e-Jumpy erhältlich.

Eckdaten zum Citroen Jumpy

Zwischen 4,60 Meter und 5,30 Meter misst der Jumpy und ist damit ein perfekt für die City geeigneter Transporter. Die Ausmaße lassen sich zumindest in der kleinen Version noch kompakt nennen und werden mit einer Breite von 1,92 Meter kombiniert. Die Höhe variieren wiederum und werden mit 1,90 Meter und 1,94 Meter angegeben. Hieraus folgt, dass der Citroen Jumpy nahezu in jedes Parkhaus einfahren kann und auch bei den meisten Brücken und Unterführungen keinerlei Probleme auftreten. Beeindruckend ist das Laderaumvolumen. In der Ausführung „M“ passen bis zu 5.800 Liter in den Innenraum, als XL schlagen sogar 6.600 Liter zu Buche. Die Ladekante bewegt sich mit 0,54 Meter auf einem extrem niedrigen Niveau und die Nutzlast fällt mit bis zu 1,4 Tonnen bemerkenswert hoch aus. Praktischer geht es kaum, zumal die Laderaumlänge aufgrund eines umklappbaren äußeren Sitzes bis zu vier Meter beträgt.

Angetrieben wird der Citroen Jumpy entweder mit Dieselmotoren oder elektrisch. Die Leistungsspanne beginnt bei 95 PS und reicht bis zu 150 PS und wer möchte, ersetzt das manuelle Schaltgetriebe durch eine Automatik. In der elektrischen Ausführung gelangen 136 PS auf die Straße und entsprechend der Akkugröße von 50 kWh oder 75 kWh kommt man mit einem Jumpy laut WLTP zwischen 230 und 330 Kilometer weit. Ein Pluspunkt besteht in der Schnelladefunktion, die nur eine halbe Stunde benötigt, um wieder 80 Prozent des benötigten „Saftes“ in die Batterie zu laden.

Komfort des Citroen Jumpy

Hinsichtlich des Komforts präsentiert sich der französische Transporter fast schon wie ein PKW. Möglich ist beispielsweise die Ausstattung mit einem kleinen Drehtisch und einer Trennwand, sodass das Fahrzeug auch als kleines mobiles Büro fungiert. Natürlich existieren zu diesem Zweck auch Halterungen für das Smartphone oder ein Tablet und beide Geräteformen lassen sich ohne Weiteres in das Infotainment integrieren. An Assistenten bietet der Citroen Jumpy sowohl einen Spurhalter als auch einen Frontkollisionswarner sowie eine Notbremsfunktion. Ebenfalls existiert ein Aufmerksamkeitsassistent und auch Verkehrszeichen werden erkannt. Abgerundet wird der Umfang durch eine 180°- Kamera für den hinteren Bereich und verschiedene Warnsensoren.

Extras des Citroen Jumpy

Bedient werden viele Funktionen des Citroen Jumpy über einen großen Touchscreen und wer möchte, entscheidet sich für eine umfangreiche Soundanlage, mit der das Streaming gleich noch mehr Spaß macht. Die Außenspiegel lassen sich einklappen und natürlich schaltet sich das Fernlicht automatisch ein und aus. Apropos Licht: dank Nebelscheinwerfern ist der Citroen Jumpy auch widrigen Sichtverhältnissen gewachsen und bietet stets den nötigen Durchblick.